Kontakt

Automotive

Die Automobilindustrie ist von Natur aus komplex. Sie ist äußerst wettbewerbsintensiv und muss in allen operativen Bereichen die Kosten kontrollieren und reduzieren. Überdies ist sie stark reglementiert und befindet sich gerade im Wandel: vom traditionellen Verbrennungsantrieb hin zu verschiedenen alternativen Kraftstofftechnologien. Dies hat neue Hersteller auf den Markt gebracht, und auch die Anzahl der angebotenen Fahrzeugmodelle wächst ständig. Dies erhöht die Komplexität und verschärft den Wettbewerbsdruck noch weiter.

Zudem erwarten Kunden heute, selbst bei Einstiegsmodellen ihr zukünftiges Auto genau ihren Wünschen entsprechend konfigurieren zu können.  Dieses erhöht die Vielfalt der einzelnen Autoteile, und so kann selbst ein Seitenspiegel für ein Einstiegsmodell heute mehr als 10.000 Varianten haben.

Somit werden Effizienz und Genauigkeit der Prozesse zu einer zentralen Notwendigkeit in der Branche. Der Automobilsektor ist Vorreiter in der Nutzung schlanker Produktions- und Fertigungsstrategien wie „Just in Time“ (JIT) und „Just in Sequence“ (JIS). Sie ermöglichen die Produktion individuell zugeschnittener Fahrzeuge mit hohen Durchsatzraten und minimieren gleichzeitig Fehler und Verzögerungen.

JIT und JIS erfordern eine äußerst enge Integration von Zulieferern der verschiedenen Tiers, um die zuverlässige Verfügbarkeit von Teilen zu gewährleisten. Die Supply-Chain-Management-Systeme in der Automobilindustrie müssen diese Prozesse voll unterstützen.

Referenzen

Lernen Sie unsere Projekte kennen

Ob langfristige oder kurzfristige, einfache oder komplexe Projekte – Körber ist stolz auf enge Partnerschaften mit seinen Kunden.

Mehr erfahren

Branchenspezifische Herausforderungen

Die hochpräzisen Herstellungsmethoden setzen die gesamte Automobil-Zulieferkette unter einen enormen Effizienz- und Zeitdruck. Einen Spielraum für Fehler gibt es nicht – auf keiner Ebene. Auch das Teilemanagement ist – aufgrund der hohen Anzahl verschiedener Varianten jedes Teils – hochgradig komplex.

Die Unternehmen in der Automobil-Zulieferkette müssen die Bereitstellung von Teilen für die Fertigungslinie garantieren, und dies:

  • in der richtigen Reihenfolge
  • zur richtigen Zeit
  • innerhalb von minutengenauen Zeitfenstern

Das erfordert einen Null-Fehler-Lagerbetrieb mit extrem kurzen Durchlaufzeiten, der ein präzises Bestandsmanagement und die zeitgerechte Verfügbarkeit aller Teile gewährleistet.

The Körber difference

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Automobilindustrie. Unsere Supply-Chain-Lösungen erfüllen alle Anforderungen und optimieren dabei die Auftragsplanung und -kontrolle. Außerdem bieten sie JIT-/JIS-Planungsfunktionen, um die produktionssynchrone Beschaffung, Lieferung und Bereitstellung zu unterstützen.

Körber‘s Supply-Chain-Lösungen beinhalten:

  • Volle Unterstützung für die EDI-Integration mit OEMs und Zulieferern gemäß US- (ANSI x12), weltweiten (EDIFACT) und europäischen Standards (VDA, Odette)
  • Beladung und Wegeplanung von Routenzügen für die Bereitstellung von Teilen für die Fertigungslinie
  • Management der Verpackung bzw. Neuverpackung von Teilen sowie der Eingangs- und Ausgangsabwicklung von Mehrwegverpackungen
  • Integration mit Scanlösungen und sprachgestützen Endgeräten für präzise Arbeitsanweisungen
  • Planung und Kontrolle leichter Montagearbeiten im Lager

Unsere Automobilexperten können auch ergänzende Lösungen integrieren, wie zum Beispiel Lagerautomatisierung, Scanlösungen, Robotik, EDI-Konverter, Voice-Lösungen oder Track & Trace über RFID.

Körber weiß, dass effektive Supply-Chain-Lösungen für jeden einzelnen Kunden in der Automobilindustrie individuell sein müssen. Wir sorgen dafür, dass Ihre Implementierung genau auf Ihre jeweiligen Anforderungen zugeschnitten ist, und Sie die Effizienz in Ihrer gesamten Lieferkette maximieren können.

Verwandte Lösungen

Zurück nach Oben
Zurück nach Oben