Kontakt

Petrochemie

Verglichen mit vielen anderen Branchen stellt das Supply-Chain-Management in der petrochemischen Industrie einzigartige Herausforderungen dar, die hochspezialisierte Logistiklösungen erfordern. Die Dynamik in dieser Branche erschwert die Vorhersage und zeitliche Planung der Logistik für Beschaffung, Lieferung und Transport – insbesondere angesichts der Entwicklung unkonventioneller Ölquellen wie Schiefer in jüngster Zeit.

Die Preisvolatilität der Rohstoffe und Derivate erfordert flexible Produktionsplanung an den petrochemischen Standorten. Darüber hinaus können große Entfernungen und unterschiedliche Transportmittel Verzögerungen entlang der Lieferkette verursachen.

Die Produktion in Petrochemiewerken ist ein kontinuierlicher Prozess. Zur Herstellung von Produkten, die aus Rohöl gewonnen werden – z. B. Kunststoffe, Seifen, Düngemittel und Farben – müssen andere Rohstoffe beschafft und deren Lieferung so koordiniert werden, dass die laufende Verfügbarkeit für die Herstellung gewährleistet ist. Nach dem Erzeugen der Fertigprodukte müssen diese kontinuierlich abtransportiert werden. Die Abläufe auf dem Gelände sind komplex und erfordern hochspezialisierte Automatisierungssysteme, um Rohstoffe zu den Produktionsanlagen und fertige Erzeugnisse zum ausgehenden Transport zu befördern.

Diese Massenprodukte werden den verschiedenen Transportmitteln entsprechend in zahlreichen Formaten verpackt. Oft sind sie entzündlich oder explosiv und erfordern folglich ein besonderes Handling.

Referenzen

Lernen Sie unsere Projekte kennen

Ob langfristige oder kurzfristige, einfache oder komplexe Projekte – Körber ist stolz auf enge Partnerschaften mit seinen Kunden.

Mehr erfahren

Branchenspezifische Herausforderungen

Die Komplexität des Supply-Chain-Managements in der petrochemischen Industrie beruht auf der übergeordneten Anforderung, den laufenden Betrieb der Anlagen und den kontinuierlichen Abtransport der fertigen Erzeugnisse zu gewährleisten. Daher sind die Integration und Synchronisation der Prozesse unerlässlich – von der Beschaffung der Rohstoffe und der Koordination ihrer Anlieferung über die Herstellung verschiedenster Produkte bis hin zur Entnahme und Auslieferung der Fertigerzeugnisse. Die Dynamik von Angebot und Nachfrage erfordert, dass die Beschaffung und der Transport der Rohstoffe und fertigen Erzeugnisse genau zeitgerecht erfolgen.

Das beinhaltet das simultane Planen und Ausführen von Versorgungs-, Produktions-, Verpackungs- und Entsorgungsprozessen und gleichzeitig die laufende Bereitschaft, auf marktwirtschaftliche und betriebliche Veränderungen zu reagieren.

Da es sich bei vielen Produkten um Gefahrgüter handelt, sind sowohl Sicherheit und Rückverfolgbarkeit von höchster Bedeutung.

Erschwerend kommt dazu, dass die Mitarbeiter ein breites Spektrum an verschiedenen Qualifikationsebenen aufweisen. Arbeitskräfte auf dem Gelände und in der Produktion benötigen oft detaillierte Anweisungen für ihre spezifischen Aufgaben und die gefährlichen Bedingungen, unter denen sie arbeiten.

Der Körber-Unterschied

Wir verfügen über eine 25-jährige Erfolgsbilanz bei der Lieferung von Supply-Chain-Management-Lösungen für die Petrochemie, darunter Standortlogistiksysteme sowie Design- und Simulationslösungen. Diese Lösungen unterstützen bei der komplexen Synchronisation der Beschaffung von Rohstoffen, der Fertigungsprozesse,  und des Transports und der Lieferung von Fertigprodukten. Sie ermöglichen Ihnen, Ihre Supply-Chain-Prozesse effektiv zu managen und Ihre Rentabilität zu maximieren.

Zu den zentralen Funktionen zählen:

  • Management ein- und ausgehender Transporte per LKW, Zug oder Schiff
  • Hochspezialisiertes Containermanagement auf dem Gelände und in den Depots
  • Steuerung von Versorgung, Produktion und Materialfluss mit vollständiger Bestandstransparenz
  • Integrierte Planung von Produktions-, Verpackungs- und Versandprozessen
  • Erstellen von Prognosen für eine schnelle Reaktion auf plötzliche Änderungen im Produktionsplan
  • Nahtlose Integration aller gängigen Logistiksysteme (einschließlich Produktionsplanungssysteme/ERPs und Automatisierungssysteme)
  • Rückverfolgbarkeit von Chargen, Posten und Güteklassen von der Produktion bis zum Endkunden
  • Umfassendes Gefahrgut-Management
  • Planung und Steuerung der Versandabläufe zur signifikanten Reduzierung der Liegegelder und Verzögerungszeiten in Hafenterminals
  • Unterstützung für Arbeitsanweisungen über mobile Endgeräte zur Anleitung von Arbeitskräften bei Yard- und Transportmanagementaufgaben

Fortschrittliche Yard-Managementfunktionen für die Echtzeitsteuerung von Reachstackern, Gabelstaplern, Kränen und Rangierlokomotiven Drop- und Swap-Management für Container, Güterwagen und Züge für die konstante Versorgung mit Material für die Produktion und die kontinuierliche Entnahme fertiger Erzeugnisse

Bei Bedarf entwerfen wir eine Infrastrukturstrategie für multimodale Distributionsnetzwerke, die darauf abzielt, die Effizienz zu steigern und die Servicekosten zu reduzieren.

Verwandte Lösungen

Zurück nach Oben
Zurück nach Oben